MARTIN ZOLLER

Hellsehen ist nicht neu. Seit Menschengedenken wird die Kraft der Intuition eingesetzt, um das Leben und seine Mysterien besser verstehen zu können. Die ersten Mediziner waren Schamanen, Heiler und Medizinmänner, die ersten Wissenschaftler Alchemisten, die ersten Denker und Philosophen Mystiker, die sich dem Unbekannten des Universums verschrieben. Hand in Hand liefen sie früher durch das Leben, die Denker, Heiler, Alchemisten und Visionäre. Erst durch das scharfe Schwert der Inquisition wurde die Seele der Intuition unter Folter, Gewalt und unglaublicher Brutalität aus dem Körper der Gesellschaft geschnitten.

Seitdem hat es die Medialität oder das Hellsehen in Europa sehr schwer. Mit seiner sogenannten "Aufgeklärheit", kolonialisierten Europa und später das angelsächsische England und die USA viele Teile der Erde und versuchten unbarmherzig, den Menschen in den eroberten Kolonien ihre Mentalität aufzuzwingen.

Dabei finden wir in der Bibel Zitate die auf das Wissen der Intuition, feinstoffliche Welten und sogar des dritten Auges hinweisen:
"Das Auge gibt dem Körper Licht. Wenn dein Auge gesund ist, dann wird dein ganzer Körper hell sein." Das Evangelium nach Matthäus, Kapitel 6,22 

 

Zurück

 
Unsere Partner